Suche
Österreich

Heidelbeere (Vaccinium corymbosum)

Heildebeeren

Die Beerenpflanze ist perfekt für den Balkon geeignet, denn die Heidelbeere fühlt sich dank ihrer flachen Wurzeln auch in Kästen und kleineren Kübeln wohl. Das Substrat sollte dabei leicht sauer sein und immer feucht gehalten werden. Ab Juni können Sie die dunkelblauen Früchte ernten – bis zum Herbst. Am Saisonende verabschiedet sich die ausdauernde Pflanze mit einer wunderschönen rötlichen Blattfärbung.

Die Kultur-Heidelbeere ist zwar selbstbefruchtend, aber wenn mehrere Sorten gepflanzt werden, fällt die Ernte höher aus. Sie trägt dann dunkelblaue Beeren. Im Unterschied zur Waldheidelbeere (Vaccinium myrtillus) färbt ihr Saft nicht rot-blau.

Beim Einpflanzen verwenden Sie am besten die torffreie NeudoHum RhododendronErde. Das fördert das sichere Anwachsen der Heidelbeeren und sorgt für eine gute Ernte. Die Pflanzzeit ist im Frühjahr oder im Herbst.

Empfehlenswerte Sorten

Für den Balkon eignet sich die Sorte Top Hat mit nur 40 cm Wuchshöhe besonders gut. Größere, ebenfalls geeignete Sorten sind Aurora, Bluecrop, Coville, Darrow, Duke, Goldtraube, Heideropa, Patriot und Reka.

Standort & Pflege

Heidelbeeren gedeihen an sonnigen und halbschattigen Standorten. Halten Sie sie normal feucht und vermeiden Sie Staunässe. Im Winter dürfen Sie das Gießen an frostfreien Tagen nicht vergessen.

Die Pflanze benötigt einen sauren Boden, deshalb pflanzen Sie sie am besten in NeudoHum RhododendronErde. Geben Sie ihr im März / April und im Juli Azet RhododendronDünger.

In der Pflege ist die Heidelbeere anspruchslos. Entfernen Sie regelmäßig ab dem dritten Standjahr alte Triebe. Im Winter erhält der Topf zum Schutz ein Pflanzvlies. Die Pflanzzeit ist im Frühjahr oder im Herbst.

Heidelbeeren reifen von Juni bis September.

Typische Probleme und Krankheiten