Suche
Österreich

Erdbeeren (Fragaria x ananassa)

Erdbeeren

Erdbeeren sind eine köstliche Versuchung, die in keinem Garten fehlen sollte. Denn selbst gepflückt und bis zum Ende ausgereift, schmeckt die Beere natürlich noch viel besser. Auch auf dem Balkon findet sie im Blumenkasten beste Voraussetzungen – wenn genug Sonne da ist. Wenn ausreichend Wasser und Nährstoffe vorhanden sind, machen Erdbeeren kaum Arbeit, belohnen aber mit langer Erntezeit.

Auch das Überwintern ist kein Problem, denn die Pflanzen sind winterhart und liefern auch im nächsten Jahr wieder fleißig süße Früchte. Erdbeeren tragen mehrere Jahre Früchte an einer Pflanze. Nach einigen Jahren beginnt die Pflanze weniger zu tragen und schwächelt. Über die Ableger (lange Triebe), die Sie nach der Ernte abschneiden, können Sie sich aber immer wieder neue Pflanzen heranziehen (siehe unten).

Sie können Erdbeeren in Kästen pflanzen, in Töpfe, Ampeln oder auch in spezielle Erdbeertöpfe mit Öffnungen für mehrere Pflanzen. Vor dem Einpflanzen der Erdbeerpflanzen füllen Sie am Topfboden eine wenige Zentimeter hohe Drainage aus Kies oder Blähton ein. Die torffreie NeudoHum PflanzErde zum Einmischen in das Pflanzgefäß fördert das sichere Anwachsen der Pflänzchen. Die Pflanzzeit ist im zeitigen Frühjahr oder im frühen Herbst nach der Ernte.

Empfehlenswerte Sorten

Im Frühjahr und im Frühsommer finden Sie in den Gartenmärkten eine große Auswahl an Erdbeerpflanzen. Wenn Sie mehrere Sorten mit unterschiedlichen Erntezeiten kombinieren, verlängern Sie das Vergnügen. Einmal tragende Sorten sind zum Beispiel Aroma, Florika, Kent, Mieze Schindler, Rimona, Senga Sengana und Tenira.

Mittlerweile gibt es neben den normalen Erdbeersorten auch kletternde Varianten, zweimal tragende und sogenannte Monatserdbeeren, die bis zum Herbst blühen und Früchte bringen. Kletternde Erdbeeren sind zum Beispiel die Sorten Hummi, Kingsize Fragaria und Mountainstar. Zweimal tragende Sorten sind Evita, Imtraga-Selektra, Mara des Bois und Rapella. Die Monatserdbeeren firmieren unter so schönen Namen wie Camara, Elsanta, Frapendula, Ostara, Red Panda und Sweetheart.

Standort & Pflege

Erdbeeren

Erdbeeren mögen es sonnig, ein Schattenbalkon ist deshalb kein geeigneter Standort für die Pflanzen. Wichtig bei der Pflege ist es, den hohen Wasserbedarf der Erdbeeren zu befriedigen, ohne dass es zu Staunässe kommt. Im Winter dürfen Sie das Gießen an frostfreien Tagen nicht vergessen.

Auch die regelmäßige Düngung trägt zur reichen Ernte bei. Im Frühjahr und nach der Ernte geben Sie Azet GartenDünger, Azet VeggieDünger® oder Azet Beeren- und ObstDünger. Oder Sie verwenden die Azet DüngeSticks für Tomaten und Erdbeeren, die Sie einfach in die Erde stecken.

Ab Juli können Sie Ausläufer abnehmen, um neue Pflanzen zu ziehen. Zu viele Ausläufer nehmen der Erdbeere die Kraft. Die Ausläufer in der NeudoHum Aussaat- und KräuterErde anwurzeln lassen und im Herbst einpflanzen. Im Herbst dann auch das Laub abschneiden.

Je nach Sorte können Sie Erdbeeren von Juni bis Oktober ernten.