Suche
Österreich

Fuchsie (Fuchsia)

Fuchsie

Die schönen Blütenpflanzen sind eine tolle Bereicherung für den Schattenbalkon. Sie blühen von Mai bis spät in den Herbst hinein. Die Blüten selbst sind zweigeteilt, bestehend aus hochgeschlagenen Kelchblättern und herunterhängender, geschlossener Blütenkrone mit langen Staubgefäßen. Mit etwas Fantasie erkennen Sie darin eine tanzende Ballerina mit Rüschenrock und gestreckten Beinen.

Kombinationsmöglichkeiten

Fuchsien gibt es in hängender und stehender Form, mit gefüllten und ungefüllten Blüten. Meist sind sie zweifarbig in rot, rosa, violett, lila und weiß. Die Pflanzen können als Solitär, also einzeln stehen, gerne mit immergrüner Unterpflanzung aus Efeu, Blattpflanzen und Schattengräsern, sowohl in Ampeln als auch in Kästen und Kübeln. Gut passen andere schattenverträgliche Sommerpflanzen wie Fleißiges Lieschen dazu.

Standort & Pflege

Fuchsien mögen im Halbschatten bis Schatten stehen. Der Wasserbedarf ist normal, wobei Sie Staunässe vermeiden sollten.

Gedüngt werden Fuchsien nur schwach, nämlich alle drei Monate mit den organischen Azet DüngeSticks für Blühpflanzen, alle zwei Monate mit dem organischen Azet BalkonpflanzenDünger oder 14-tägig mit BioTrissol Plus BlumenDünger. Dabei sollten Sie regelmäßig die Fruchtansätze entfernen um die Blütenbildung zu fördern.

Fuchsien können Sie bei 4–8° C hell oder dunkel überwintern. Die Triebe schneiden Sie im Februar auf zwei Knospen zurück und topfen die Pflanze in frischer Erde neu ein. Jetzt können die Fuchsien wieder mehr Licht und Wärme bekommen. Ein kühles Zimmer mit Nordfenster oder ein unbeheiztes Treppenhaus wären ideal. Erst nach den Eisheiligen Mitte Mai setzen Sie die kälteempfindlichen Pflanzen ins Freiland.